Fahrzeuge
Tanklöschfahrzeug TLF
Einsatzzweck des Fahrzeuges: Ersteinsatzfahrzeug

Allgemeines zum Fahrzeug
Baujahr 2001 Angaben zum Motor
Aufbau: Vogt AG, Oberdiessbach - Doppelkabine Typ:
Dimensionen: Bauart:
Fahrgestell: Mercedes-Bent Actros 1843 AF, Zweiachser, Allradantrieb Hubraum: 12'000 cm3
Radstand: Leistung: 430 PS mit Turbolader und Ladeluftkühlung
Gewicht: 18'000 kg Drehmoment:
Getriebe:
Tankinhalt:
Auf- und Ausbau des Fahrzeuges:

Ausrüstung des Fahrzeuges:
Besatzung: 8 Personen
Pumpe:
Abgänge: 6, zusätzlich zwei Schnellangriffe zu je 80 m, (mit Verlängerung 100m)
Normleistung der Pumpe: Niederdruckpumpe 2800 l / min. bei 8 bar; Hochdruckpumpe 400 l /min bei 40 bar
Wassertank: 4000 l
Schaumtank: 500 l
Pulvertank:
Autodrehleiter:
Leitern: Stützenleiter
zusätzliche Ausrüstung: Ifex
Besonderes: Der Zweiachser mit Allradantrieb erreicht ein Gesamtgewicht von 18 Tonnen. Das Chassis vom Typ Actros 1843 AF lieferte Mercedes-Benz. Der 430-PS-Dieselmotor erfüllt die Euro-3-Abgasnorm. Um den Fahrer im Einsatz zu entlasten, besitzt der Actros ein automatisiertes EAS-Schaltsystem mit 16 Gängen, dessen Elektronik die Gangwahl und die Betätigung der Kupplung übernimmt. Aufgebaut wurde das Tanklöschfahrzeug 2001 durch die Vogt AG in Oberdiessbach. Die Doppelkabine bietet einer kompletten Einsatzcrew von acht Feuerwehrleuten Platz. Bei drei Sitzen sind in die Rücklehne Atemschutzgeräte integriert, damit sich ein Trupp bereits auf der Fahrt zum Einsatzort ausrüsten kann. Für die Brandbekämpfung stehen 4000 Liter Wasser und 500 Liter Schaum zur Verfügung. Diese werden über eine elektronisch geregelte und programmierbare Pumpe mit einer Leistung von 2800 Litern pro Minute an die beiden 80 Meter langen Schnellangriffe oder die diversen Schlauchabgänge abgegeben. Eingebaut ins TLF 2001 ist weiter ein Ifex-Löschsystem mit einem Aktionsradius von 100 Metern. Über den kombinierten Schlauch wird Wasser und Druckluft zur Löschpistole geführt. Diese stösst impulsartig jeweils einen Liter Wasser aus, der sich als feiner Wassernebel verteilt und bis zu 250 Kubikmeter Luft abkühlt. Die Ifex-Anlage löscht Kleinbrände und reduziert den Wasserschaden auf ein absolutes Minimum. Für Personenrettungen befindet sich auf dem Dach des Fahrzeuges eine 14 Meter lange Stützenleiter in einer speziellen Halterung. Die Leiter kann vom Boden aus von einem Mann abgeladen oder versorgt werden. Eine Notstromgruppe und ein sechs Meter hoher Lichtmast mit vier Flutlichtscheinwerfern ergänzen die Ausrüstung. Die Beschaffungskosten des TLF 2001 beliefen sich auf 547 000 Franken. Ein Viertel der Investition wurde durch das Aargauische Versicherungsamt gedeckt. Die Übergabe des Tanklöschfahrzeuges 2001 an die Gemeinde Wettingen und die Feuerwehr erfolgte am Samstag, 7. Juli 2001 im Rahmen des Wettiger Fäschts. Gleichzeitig wurde das TLF 1978 abgelöst. Fahrgestell: Mercedes-Benz Actros 1843 AF, Zweiachser, Allradantrieb V6-Motor mit 12 Liter Hubraum, 430 PS, mit Turbolader und Ladeluftkühlung. Gesamtgewicht 18 Tonnen Besatzung: 8 Mann Aufbau: Vogt AG, Oberdiessbach - Doppelkabine