Details
Bergtour des Pikett 2 der Feuerwehr Wettingen im Schnee
Autor und Fotograf: Urs Bürgi

Erstmalig fand die traditionelle Bergtour des Pikett 2 der Feuerwehr Wettingen im Winter statt. Schon am Abend des Freitags 22. 2. 2013 besammelten sich die Teilnehmer im Feuerwehrmagazin. Mit dem Car ging es dann ins tief verschneite Bündnerland, nach Bergün.
Dort bezog man Quartier im Hotel Piz Ela, wo auch das Abendessen eingenommen wurde, nachdem sich einige schon an der dem Hotel gegenüberliegenden Eisbar innerlich aufgewärmt hatten.
Nach einer kurzen Nacht dämmerte ein strahlend schöner Wintertag herauf. Nach einem kräftigen Frühstück begaben sich die Teilnehmer zum Natureisfeld oberhalb des Hotels, wo sie in die Geheimnisse des Curlingspiels eigeführt wurden, und sich danach in diesem Spiel massen.
Nach dem Mittagessen, es gab bündner Spezialitäten, fasste man Schlitten und liess sich von der RhB nach Preda bringen, um auf der Albulapassstrasse wieder nach Bergün zu schlitteln. Etliche versuchten sich danach auf der steilen, sehr welligen und extrem eisigen Abfahrt von Darlux nach Bergün hinunter.
In Preda gab es danach ein Fondu à discretion und eine nächtliche Schlittenfahrt nach Bergün hinunter, wo nur noch die härtesten gross in den Ausgang gingen.
Der Sonntag begann mit leichtem Schneefall. Am Morgen stand eine Tour mit Schneeschuhen auf dem Programm. Durch die frischverschneite Landschaft ging es auf eine Rundtour am Fusse des Piz Ela.
Nach einem ausgiebigen Mittagessen fuhr man Richtung Unterland, wobei man in Abtwil bei St. Gallen einen Zwischenstopp im Bad des Säntisparks einlegte. Ein Cordon bleu zum Abendessen rundete den Tag ab.
Nach der Heimkehr waren alle Teilnehmer einhellig der Meinung, dass sich das Wagnis einer Winterbergtour gelohnt hatte.



zurück vor



zurück vor